Lasst euch die Schulungskosten erstatten!

Die Schulungen im VCP Land Bayern kosten etwas. Daran lässt sich leider nichts ändern, denn die Zuschüsse, die wir vom Bayerischen Jugendring (BJR) dankenswerterweise für unsere Schulungen bekommen, decken nicht alle Kosten.  

Aber es gibt zwei Möglichkeiten, euch Zuschüsse für eure Schulungen zu holen. So bleiben weder die Teilnehmer*innen noch der Stamm auf den Kosten sitzen.

Möglichkeit 1: Förderung durch eure Kirchengemeinde

Die örtliche Kirchengemeinde, zu der ihr als Teil der Evangelischen Jugend in Bayern gehört, hat unter anderem die Aufgabe, Ehrenamtliche fortzubilden und die dafür entstehenden Kosten zu tragen. So steht es im Ehrenamtsgesetz der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern §8. Wichtig ist jedoch, dies mit eurer Gemeinde vorher abzusprechen. Fragt bitte beim Kirchenvorstand oder dem*der zuständigen Pfarrer*Pfarrerin nach.

Hier findet ihr einen entsprechenden Musterbrief, den ihr gerne an eure konkrete Situation anpassen könnt.

Möglichkeit 2: Unterstützung durch Stadt- oder Kreisjugendringe

Manche Stadt- oder Kreisjugendringe bieten zusätzlich Förderungen an. Schaut auf die jeweilige Webseite oder ruft einfach dort an. In der Regel fördern die Jugendringe aber erst Jugendleiter*innen, die bereits die JuLeiCa-Ausbildung absolviert haben. Dennoch gibt es Ausnahmen und nachfragen lohnt sich allemal.

Jugendleitersonderurlaub

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass ihr für eure Teilnahme an Schulungen Jugendleitersonderurlaub beantragt. Mehr Informationen dazu findet ihr hier.