Die Landesordnung: So arbeitet der VCP Land Bayern

Der Landesverband Bayern des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder entstand 1971 aus dem Zusammenschluss des Bundes Christlicher Pfadfinderinnen (BCP) und der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD), Landesmark Bayern.

Er ist Teil des bundesweiten Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP). Dieser ist als anerkannter Verband Mitglied in WOSM (World Organization of the Scout Movement) und WAGGGS (The World Association of Girl Guides and Girl Scouts). Die Ordnungen des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind Grundlage unserer Arbeit.

Gemäß der Ordnung der Evangelischen Jugend in Bayern ist der Landesverband als eigenständige Gruppierung Mitglied der Evangelischen Jugend. Der Landesverband und seine Gliederungen sind Teil der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern.

Als Gründungsmitglied gehört er zum Bayerischen Jugendring und erkennt dessen Satzungen an.

Die nachfolgende Landesordnung regelt und beschreibt die Arbeit des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder auf den verschiedenen Ebenen des Landes Bayern.

Landesordnung des VCP Land Bayern (Stand März 2016) als PDF