... ein Angebot der Stiftung VCP in Bayern!

Wir sind aktiv, so wie Luther was bewegte!

(der Luther-Bonbon der Stiftung)

Ab Oktober 2016 bis längstens zum Bundeslager im Juli 2017 wollen wir Aktionen von Stämmen, Sippen, Meuten und Runden des VCP in Bayern unterstützen mit unserem speziellen Luther-Bonbon!

Nicht zu viel erwarten! (Trotzdem weiterlesen und mitmachen!)

Wir möchten Lager, Fahrten und sonstige Aktionen dieser Gruppen mit bis zu 50 € unterstützen, ohne großen Aufwand! Alle Aktionen, die den pfadfinderischen Gedanken widerspiegeln und den Zusammenhalt einer Gruppe stärken, wollen wir mit einer kleinen Finanzspritze fördern. Diese Aktion ist allerdings vorerst auf 20 Fälle begrenzt: wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: von Hajks über Aktionen der Öffentlichkeitsarbeit, sozialen Einsätzen bis zur Radtour, von der Waldweihnacht bis zum Schneelager, von…...

Der Stiftungsbeirat

Informationen zum Luther-Bonbon der Stiftung VCP in Bayern

  • Unterstützt werden alle Aktivitäten von Stämmen, Sippen, Meuten und Runden des VCP Bayern, die sinnvollerweise in die Arbeit der Gruppe passen und den Gruppenzusammenhalt stärken.
  • Wir möchten damit alle Aktionen fördern, die den pfadfinderischen Gedanken widerspiegeln, wie z.B. Lager, Fahrten und sonstige Gruppenaktivitäten.
  • Nicht gefördert werden Anschaffungen und Investitionen.
  • Gefördert werden vorerst die ersten zwanzig Anträge!
  • Es genügen
    • ein kurzer Antrag vor der Maßnahme (per Mail an stiftung(at)vcp-bayern.de )
    • ein kurzer Bericht nach Abschluss der Maßnahme und eine kurze Aufstellung der Kosten (keine Belege).
  • Von jeder Aktion erwarten wir Fotos, Veröffentlichungen in Medien und ähnliches Material; die dürfen wir dann für unsere Zwecke verwenden, auch dürfen wir die Aktion im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit erwähnen.
  • Die Höhe der Förderung ist maximal 50,00 € pro Aktion.
  • Jede Gruppe kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen.
  • Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung.